Startseite arrow Einrichtungen / Vereine arrow Vereine arrow Musikverein Frohsinn arrow Musikschule arrow Musikalische Früherziehung: Und dann ran ans Instrument
Hauptmenü
Startseite
Veranstaltungen
Nachrichten
Bildergalerie
Einrichtungen / Vereine
Prot. Kirchengemeinde
Kommunalpolitik
Die Mimbacher Chronik
Links
Touristik
Erweiterte Suche
Suche
Musikalische Früherziehung: Und dann ran ans Instrument PDF Drucken E-Mail

Musikalische Früherziehung:  Und dann ran an's Instrument... 

Die Entscheidung
fällt manchmal schwer. Doch wir begleiten bei der Entscheidung und geben wertvolle Tipps zur Wahl des passenden Instruments für den/die jeweilige(n) Jungmusiker(-in)!

- Im Blockflötenunterricht werden verschiedene Instrumente mitgebracht  und vorgestellt- gerne auch zum Anfassen und „hineinpusten“!
- Gemeinsamer Ausflug in ein Musikhaus, hier werden dann von Profis die entsprechenden Blasinstrumente präsentiert und erklärt
- Besuch der Orchesterprobe von Jugend- oder Großem Blasorchester an einem Freitagabend; sehr interessant da die Kinder hier die Möglichkeit haben, den Gesamtklang verschiedener Instrumente zu erleben und –natürlich- fleißig austesten dürfen!

Instrumente mieten
Und wenn die 100%-ige Überzeugung fehlt…
… bieten wir vom Verein die Möglichkeit an, ein Instrument von uns zu einem günstigen Preis für ein Jahr zu mieten (wenn das gewünschte Instrument in unsrem Bestand ist)!

Ihr Vorteil:
- Ihr Kind kann ein Jahr lang testen, ob sein Wunschinstrument auch zu ihr/ zu ihm passt
- Sie müssen nicht direkt ein Instrument erwerben, bei dem die Überzeugung fehlt, dass Ihr Kind auch Spaß daran hat

Musiklehrer finden
Nicht nur bei der Wahl des Instrumentes, sondern auch beim Suchen und Finden des passenden Lehrers sind wir behilflich !

- Instrumentallehrer aus unseren eigenen Reihen mit jahrelanger Erfahrung
- Musikstudenten
- Berufsmusiker

Unterricht
Hier wiederum gibt es die Möglichkeit des Einzelunterrichtes sowie den Unterricht mit zwei oder sogar drei Kindern gleichzeitig zu gestalten- das steigert die Motivation und den Lernerfolg!

Ausbildungsverlauf

Die im ersten Jahr der Instrumentalausbildung im Einzel- oder Gruppenunterricht erlernten praktischen und theoretischen Kenntnisse ermöglichen in der Regel die Aufnahme in das Schülerorchester zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres.
Das Musizieren in der Gruppe, das Erleben eines völlig neuen Klangbildes im Zusammenspiel verschiedener Instrumente steigern weiter die Motivation der Lernenden. Zudem bewirkt eine positive Gruppendynamik im Kreise neuer Freunde und Gleichgesinnter mehr Freude und Spaß an der Musik.

Sind die Fähigkeiten weiter gereift, so steht einer Aufnahme in das Jugendorchester nichts mehr im Wege. Die Musikstücke werden nun anspruchsvoller in Technik, Tonumfang und  Stimmenanzahl - eine Niveausteigerung, die hörbar ist und weiter motiviert.

Jugendorchester 2010

Um später auch im Großen Blasorchester den Anschluß zu finden, fordern und fördern wir die jungen Musiker durch die Teilnahme am sogenannten D1-Lehrgang des Bundes Saarländischer Musikvereine (BSM).
Diese Fortbildungsmaßnahme in Seminarform an der Landesakademie in Ottweiler vertieft das Musikwissen  und endet mit einer theoretischen und praktischen Prüfung. Diese "Hürde" ist in der Regel bei ernsthafter Vorbereitung leicht zu bewältigen.

Die Kinder werden somit leistungsgerecht abgestuft von dem Individualunterricht über unser Schülerorchester und Jugendorchester bis hin ins „Große Blasorchester“ geführt und betreut.

So wird das musikalische Interesse und die Ausbildung Ihres Kindes über mindestens fünf Jahre von uns, Ihrem Musikverein Mimbach, organisiert und gewährleistet.

Die überdurchschnittliche Qualität unserer Jugendarbeit resultiert aus einer 40-jährigen Erfahrung, guten Ausbildern/-rinnen und einem vernünftigen Kostenrahmen für Sie.

Unsere Leistungen in der Jugendausbildung und Jugendförderung spiegeln sich deutlich in den Erfolgen unserer Orchester auf Kreis- und Landesebene und besonders in der zweimaligen Verleihung des Robert-Klein-Preises an den Musikverein Mimbach für seine Vorbildfunktion in der Jugendarbeit.

Im Vordergrund der Jugendarbeit steht beim "Frohsinn" natürlich auch der Spaß an der Geselligkeit, die neben dem gemeinsamen Musizieren auch gemeinsame Freizeitaktivitäten beinhalten.

Machen Sie sich doch mal ein Bild von unserer Arbeit:

Link zu Picasa: Märchenmusical FREUDE 2009

Link zu Picasa: Jugendnachmittag 2010

Link zu Picasa: Jugendnachmittag 2011

Interesse???

Unsere Ansprechpartner für Sie:

Horst Kreutz (1. Vorsitzender) 06842/5660
Tina Buchheit (Jugendleiterin) 06843/902295

(vk)

 
powerfully used by computerversteher