Startseite arrow Kommunalpolitik arrow Ortsvorsteher arrow Spatenstich für neuen Verkehrskreisel
Hauptmenü
Startseite
Veranstaltungen
Nachrichten
Bildergalerie
Einrichtungen / Vereine
Prot. Kirchengemeinde
Kommunalpolitik
Die Mimbacher Chronik
Links
Touristik
Erweiterte Suche
Suche
Spatenstich für neuen Verkehrskreisel PDF Drucken E-Mail

Der Ortsvorsteher informiert 

Spatenstich für neuen Verkehrskreisel an der Kreuzung Webenheim nach Mimbach 

Am 14. Mai 2009 war es soweit. An diesem Tag erfolgte der Spatenstich für einen Verkehrskreisel an der Abzweigung Webenheim nach Mimbach. Eine lange dauernde Geschichte hatte endlich zu ihrem Ende gefunden.

 

 

Active Image

 

 Ende März 2006 wurde im zuständigen Bauausschuss der vorhabenbezogene Bebauungsplan bezüglich dem Neubau einer Tankstelle an besagter Einmündung L 105 auf die B 423 vorgestellt. In diesem Bebauungsplan war mit einem Kreis ein eventuell möglicher Kreisel angedeutet, mit einem Außendurchmesser von 27 m. Wie ich in dieser Sitzung erläuterte, würden mit der Realisierung dieses vorhabenbezogener Bebauungsplans im Bereich dieser Einmündung neue verkehrstechnische Probleme geschaffen. Ich gab zu bedenken, dass die Realisierung dieses Bauvorhabens nur dann erfolgen könne, wenn auch zeitnah im Bereich der Kreuzung ein Kreisverkehr geschaffen werde. Ich forderte den Bau eines Kreisels verbindlich in die Planunterlagen aufzunehmen und in einer verkehrstechnisch vernünftigen und funktionierenden Größe einzuplanen. Denn sollte sich schließlich herausstellen, dass die Realisierung auf den vorhandenen öffentlichen Flächen nicht möglich sei, und ein Grunderwerb von Privat nicht in Frage komme, wäre der Kreiselbau vermutlich ein für alle mal gestorben. Der Ortsrat Mimbach hatte in seiner Sitzung vom 09. Mai 2006 über den Bebauungsplan beraten und forderte in einer Stellungnahme die Verwaltung auf, meinem Vorschlag zur Umsetzung eines Kreisels zu folgen, da die Situation durch den Bau der Tankstelle, aber auch den Kreisel in Blieskastel, zu einer weiteren Verschärfung an diesem Verkehrsknotenpunkt führen werde.
Ich war froh, dass die Bürgermeisterin diese Stellungnahme aufgegriffen hat, und mit dem damaligen Wirtschaftminister im Sommer 2006, eine Überprüfung dieses wichtigen Verkehrsknotenpunktes vereinbarte.

Als dann im Sommer 2007 die Pläne für eine Kreuzung mit Ampelregelung vorgelegt wurden, herrschte  nicht nur bei den Webenheimer und Mimbacher Bürgerinnen und Bürgern großes Unverständnis über das Planvorhaben. Mit mehreren Hundert Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Blieskastel, und einer Bürgerversammlung in Webenheim war es danach jedoch möglich, das Planvorhaben zu überdenken. Durch ein Gutachten und neue Planungen des Landesbetriebes für Straßenbau wurde darauf hin der nun in die Realität umzusetzende „Turbinenkreisel“ entwickelt. Er hat mit 47 m Durchmesser um genau 20 m zugelegt, gegenüber der ersten Vorlage im Bauausschuß, und  ist der erste dieser Art, der im Saarland gebaut wird. Dieser Kreisel weist teilweise zweistreifige Zufahrten und eine zweistreifige Kreisfahrbahn auf. Die B423 erhält jeweils 2-streifige Zufahrten, so dass sich die Verkehrsteilnehmer schon vor dem Kreisverkehr in die entsprechenden Richtungen vorsortieren müssen. Wer den Kreisverkehr in der nächsten Ausfahrt verlassen will, muss sich auf der äußeren Spur einordnen, wer durch den Kreis hindurchfährt, muss sich auf der innenliegenden Spur einordnen. Durch baulich vorgezogene Fahrbahnteiler in den Anschlussästen mit einer verkehrsführenden Ergänzungsmarkierung werden die Verkehre auf der Kreisfahrbahn gelenkt.

 

Die Baukosten der Maßnahme betragen 1.205.000 Euro. Der Kreisverkehr wird unter Aufrechterhaltung des Verkehrs in 7 Bauphasen gebaut. In der Bauphase l wird unter halbseitiger Sperrung die Deckensanierung auf der B423 durchgeführt sowie die bestehenden Trenninseln im Knotenpunktbereich zurückgebaut. In der Bauphase II wird eine provisorische Umfahrung für die Verkehrsbeziehung Blieskastel - Mimbach und Mimbach - Blieskastel über die Parkplatzfläche des Freizeitzentrums Blieskastel gebaut. Anschließend kann unter Aufrechterhaltung des Verkehrs ohne Lichtsignalanlage an dem Knotenpunkt der südöstliche Teil des Kreisverkehrs gebaut werden. In den weiteren Bauphasen wird unter Sperrung der verschiedenen Richtungsfahrbahnen mit Lichtsignalanlage der Kreisverkehr komplett gebaut. Die Realisierung soll bis Ende Oktober 2009 abgeschlossen sein. 

Gerd Weinland Ortsvorsteher

 
powerfully used by computerversteher