Hauptmenü
Startseite
Veranstaltungen
Nachrichten
Bildergalerie
Einrichtungen / Vereine
Prot. Kirchengemeinde
Kommunalpolitik
Die Mimbacher Chronik
Links
Touristik
Erweiterte Suche
Suche
Gründung bis nach Kriegsende 1903-45 PDF Drucken E-Mail

Vereinschronik: Historisches und Anekdötchen aus 100 Jahren „Frohsinn“

Teil I: Von der Gründung 1903 bis zum Kriegsende 1945

1903

Vereinsgründung am 27.Juni 1903 als „Verein Frohsinn
durch Adolf Müller, Nikolaus Knoch, Eduard Schwartz, Karl Lindemann, Ludwig Carbon, Daniel Jakob Schwartz, Hermann Rohrbacher, Georg Jakob Schwarz und Heinrich Ringle im Gasthaus Kiefer.

Vereinsziele:
Geselligkeit, Theaterspiel und gemeinsamen Wanderungen in die nähere Umgebung

Vorsitzender: Friedrich Kreutz, Nachfolger Friedrich Moschel

1911
Anfänge musikalischer Betätigung mit Trommlern und Pfeifern
Vorsitzender: Karl Neu

1914
Ende der Vereinstätigkeit durch den Ausbruch des 1. Weltkrieges
Vorsitzender: Heinrich Moschel

1919
Wiedergründung des Vereins am 25. Mai.1919.
Gründung einer „musikalischen“ Wandergruppe mit Streich– und Zupfinstrumenten.
Vorsitzender: Max Weinland

 Satzung Deckblatt     

1923
Erster Auftritt einer „Hauskapelle“
Vorsitzender: Ludwig Schwarz

1925
Umbenennung des Vereins in Musikverein „Frohsinn“ Mimbach
Vorsitzender: Jakob Horch

Mimbacher Stadtmusikanten 06.07.1925

1926
Gründung eines Streichorchesters unter Dirigent Ludwig Schnur.
Anfänge eines Blasorchesters ohne Dirigent.

1928
Vorsitzender: Daniel Ringle

1933
30-jähriges Stiftungsfest mit Anschaffung einer Vereinsfahne

1938
Bisheriger Vereinshöhepunkt
Es gibt eine Theatergruppe, ein Streichorchester, einen Spielmannszug, eine Harmonikagruppe und ein Blasorchester.

1939
Völliger Zusammenbruch des Vereinslebens durch den Beginn des 2. Weltkrieges.

1945
Zwangsauflösung aller Vereine durch die Siegermächte

zurück   /   weiter

 
powerfully used by computerversteher