Hauptmenü
Startseite
Veranstaltungen
Nachrichten
Bildergalerie
Einrichtungen / Vereine
Prot. Kirchengemeinde
Kommunalpolitik
Die Mimbacher Chronik
Links
Touristik
Erweiterte Suche
Suche
Und Frieden auf Erden? PDF Drucken E-Mail

-Weihnachtsgrüße der SPD Mimbach-

 

Wieder ist ein Jahr vorbei. Und wieder, so scheint es, diskutieren wir wie in jedem Jahr zur Weihnachtszeit über die gleichen Themen. Über den Einkaufsstress, die Ladenöffnungszeiten, über die Wirtschaftskrise im allgemeinen und über die Umsätze des Einzelhandels im besonderen. Über Sinn und Unsinn dieses immer noch größten christlichen Festes und über die Bedeutung von Religion in unserer Gesellschaft. Aber in diesem Jahr kommt ein neues Thema hinzu. Ein Thema, das mit dem bösen Wort Krieg zu tun hat. Krieg zwar in einem fernen Land, aber dennoch Krieg mit deutscher Beteiligung. Mit deutschen Waffen und deutschen Soldaten. Ein Krieg, der lange nicht als ein solcher gelten durfte. Man erfand Worthülsen und die üblichen Phrasen, um das Unvermeidliche nicht aussprechen zu müssen. Erst die jüngsten schrecklichen Ereignisse machen der deutschen Öffentlichkeit kurz vor Weihnachten deutlich, dass wir uns wieder in einem Krieg befinden. In einem Krieg, in dem deutsche Soldaten töten und in dem deutsche Soldaten getötet werden. Nun reagiert man angesichts der jüngsten Meldungen verunsichert. Wer ist schuld am Tod von so vielen Menschen. War es das Versagen Einzelner? Entschädigungszahlungen werden angekündigt und Rücktritte gefordert. Aber ist dies nicht auch wieder ein Stück Selbsttäuschung. Hat Deutschland mit seiner Entscheidung, Soldaten nach Afghanistan zu schicken, diese Vorfälle nicht zumindest billigend in Kauf genommen? Auch für die Zukunft kann niemand in einem solchen Konflikt den Tod Unschuldiger ausschließen. Denn der Krieg kennt nur Opfer. Wir müssen daher möglichst bald einen Weg aus dieser Tragödie finden und können bis dahin nur hoffen, dass er nicht zu viele Opfer fordert. Beten wir also gerade jetzt an Weihnachten für die von uns in den Krieg entsandten Soldaten und wie Jesus es getan hätte, auch für deren Feinde. Wenn es uns auch unmöglich sein sollte, eine friedliche Welt zu schaffen, so sollte uns Weihnachten doch immer wieder dazu ermutigen, Frieden im persönlichen Umfeld, in der Familie oder am Arbeitsplatz zu fördern und zu suchen. In diesem Sinne wünscht der SPD Ortsverein Mimbach allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern frohe und gerade auch besinnliche Weihnachtsfeiertage.

SPD Mimbach –Der Vorstand-

(rg)
 
powerfully used by computerversteher