Hauptmenü
Startseite
Veranstaltungen
Nachrichten
Bildergalerie
Einrichtungen / Vereine
Prot. Kirchengemeinde
Kommunalpolitik
Die Mimbacher Chronik
Links
Touristik
Erweiterte Suche
Suche
Jugendnachmittag am 18.04.10 - Bericht PDF Drucken E-Mail

Es ist immer wieder spannend und erfrischend zu sehen, wie Kinder an die Musik heran- und mit ihr umgehen. So auch am 18.April, einem sonnigen Frühlingstag, als die Nachwuchsmusiker des Musikvereins Frohsinn Mimbach zum Jugendnachmittag ins Matthias-Claudius-Heim einluden.

Den Anfang machte das Schülerorchester unter der Leitung von Julia Halter. Seit letztem Spätsommer übt diese Gruppe in dieser Zusammensetzung und überzeugte das hauptsächlich aus Eltern, Großeltern und Geschwisterkindern bestehende Publikum von seinem Können.

Aber nicht nur in der Gruppe waren die Kinder stark, sie überzeugten auch in ihren Einzelvorträgen, bei denen sie sich so einiges einfallen ließen.

Moderatorin Sarah Oesch bat nach und nach Musikerinnen und Musiker einzelner Register auf die Bühne und die Bandbreite der Vorträge reichte von Klassischen Stücken über Spirituals bis hin zum modernen Pop. Es gab überzeugende Solovorträge, Duette - einmal auch mit väterlicher Unterstützung - sowie ein Klarinetten-Trio.

Großen Spaß machte auch allen Zuhörern die mit Percussion-Instrumenten vertonte Geschichte der Bremer Stadtmusikanten. Annette Blumenauer übte dies mit all ihren Blockflötenschüler ein, die mit viel Freude dieses Märchen einmal ohne ihr Blasinstrument vortrugen.
Und danach bliesen die jüngsten Musiker im Verein mit „Backe, backe Kuchen“ zur Kaffeepause.

Nach der Stärkung am großen, reichhaltigen Kuchenbuffet eröffnete Julia Halter mit dem Jugendorchester den zweiten Teil dieses Nachmittags. Auch hier übt man in dieser Besetzung erst mit Beginn des aktuellen Schuljahres, aber Klang und Zusammenspiel sind bereits auf hohem Niveau, was insbesondere mit der „Nussknacker-Suite“ bewiesen wurde.

Vorsitzender Horst Kreutz bedankte sich am Ende dieses kurzweiligen Nachmittags beim aufmerksamen Publikum, bei den Jugendleiterinnen Tina Buchheit und Jasmin Schaeffer für die Organisation, sowie bei allen Kuchenspendern, die die Pause mit ihren leckeren Bäckereien versüßten. Sein größter Dank aber galt den jungen Musikerinnen und Musikern, die regelmäßig und fleißig üben und somit einen Musikverein erst ermöglichen. Er wünschte ihnen weiterhin Beharrlichkeit beim Üben und freut sich auf die spätere Integration im großen Blasorchester.

Den nächsten großen Auftritt haben das Schüler- und Jugendorchester an der Klingenden Maibowle, die in diesem Jahr aber auf den 12.Juni terminiert werden musste.

Bilder unter LINK zu PICASA

(vk)

 
powerfully used by computerversteher