Startseite arrow Prot. Kirchengemeinde arrow Aktuelles arrow Archiv arrow Orgelverein Mimbach startet Konzertreihe zugunsten der Walcker-Orgel
Hauptmenü
Startseite
Veranstaltungen
Nachrichten
Bildergalerie
Einrichtungen / Vereine
Prot. Kirchengemeinde
Kommunalpolitik
Die Mimbacher Chronik
Links
Touristik
Erweiterte Suche
Suche
Orgelverein Mimbach startet Konzertreihe zugunsten der Walcker-Orgel PDF Drucken E-Mail
Mit vier Konzert- und einem Kabarett-Termin versucht der Orgelverein Mimbach in diesem Jahr, weitere finanzielle Mittel für die Rettung der historischen Walcker-Orgel in Mimbach zusammenzutragen. Ab Ende Juli wird quasi im Monatsrhytmus eine Veranstaltung zugunsten der Orgel stattfinden.
Den Auftakt macht am Sonntag, 31. Juli, das Ensemble Scheldeborn, das unter dem Titel "Drei Jahre und ein Tag" im barocken Bauerngarten der Kirchengemeinde auftreten wird. Axel Weinland, Peter Baarß und Doris Hertel präsentieren in diesem Ensemble Lieder vornehmlich deutschsprachiger Interpreten wie Reinhard Mai, Klaus Hoffmann, Hannes Wader oder Konstantin Wecker.
Am 27. August folgt ein Konzert, das der Musikverein Mimbach gemeinsam mit dem Kirchenchor gestaltet. Das Programm umfasst volkstümliche und unterhaltsame Blasmusik sowie unter dem Titel "Plaisir d`amour": Liebeslieder aus verschiedenen Zeiten.
Ende September kommt zugunsten der Orgel ein Vertreter innovativer Volksmusik nach Mimbach: Herbert Pixner. Sein Instrument, die Steirische Harmonika - begleitet von Harfe und Bass - aber auch der Auftritt in Trachten lassen erst einmal an typische Alpenmusik denken. Doch Pixner bricht schnell mit diesem Klischee. Was er präsentiert ist mal Jazz, mal Blues, mal einen ganz eigenen Stil. Pixner revolutioniert die Volksmusik - am 25. September vor Ort in Mimbach.
Am 29 Oktober wiederum wechselt das Genre. Statt eines Konzerts gibt es eine Kabarettvorstellung. Die Kabarettgruppe "Die Wollläuse" aus Iggelheim in der Pfalz definiert sich als "Gottesdienst- und Kabarettgruppe". Die 14 Mitglieder des Ensembles, dem auch Mitglieder der Kirchengemeinde Mimbach angehören, nimmt seit mittlerweile fast 15 Jahren in ihren humoristischen Vorstellungen die Schwächen der Kirche mit ihren "Hirten und Schafen" auf die Schippe.
Kurz vor Weihnachten - am 3. Dezember, dem zweiten Advent - wird es dann feierlich. Die Harfenistin Ulla van Daelen, die bereits mehrfach im Saarland aufgetreten ist, kommt nach Mimbach. Vor gut einem Jahr war sie auch in der Kirche Webenheim zu Gast. Van Daelen, Soloharfenistin des WDR, tritt mit ihrem Band-Partner Urs Fuchs auf und spielt vornehmlich Eigenkompositionen, mit denen sie zeigt, dass das "Instrument der Engel" bei weitem nicht nur abgehoben sein muss. Vielmehr pendeln ihre Stücke zwischen ruhig meditativ, Folklore und sehr rhytmischen Jazz-Kompositionen hin und her. Ein Hochgenuss zur Abschluss der aktuellen Konzertsaison, die im kommenden Jahr natürlich weitergeführt werden soll.
 
powerfully used by computerversteher