Startseite arrow Prot. Kirchengemeinde arrow Aktuelles arrow Archiv arrow Das Herbert-Pixner-Trio gastiert in Mimbach
Hauptmenü
Startseite
Veranstaltungen
Nachrichten
Bildergalerie
Einrichtungen / Vereine
Prot. Kirchengemeinde
Kommunalpolitik
Die Mimbacher Chronik
Links
Touristik
Erweiterte Suche
Suche
Das Herbert-Pixner-Trio gastiert in Mimbach PDF Drucken E-Mail
Mit dem Herbert Pixner Projekt tritt am 25. September um 19 Uhr eine der derzeit innovativsten Volksmusik- Besetzungen in der Mimbacher Christuskirche auf. Herbert Pixner (Steyrische Harmonika), Katrin Aschaber (Harfe) und Werner Unterlerchner (Bass) spielen klassische und moderne Stücke auf höchstem Niveau. Gerade das Innovative ist es, was dem Trio am Herzen liegt: Volksmusik neu zu interpretieren und damit auch junge Menschen für eine Musik zu begeistern, die vielen als verstaubt gilt.

Pixner, Aschaber und Unterlerchner, die in traditionellen Trachten auftreten, spielen Volksmusik unglaublich virtuos. Einerseits technisch – kaum jemand in Europa beherrscht die extrem komplexe Steyrische Harmonika wie Herbert Pixner, der oft auch mit Teufelsgeiger Nicolo Paganini und dem Gitarrenvirtuosen Jimi Hendrix verglichen wird. Aber auch musikalisch geht das Trio ganz neue Wege, wenn es traditionelle alpenländische Elemente mit Jazz und Blues-Einflüssen kombiniert. Das Ergebnis hat dem Pixner-Projekt den Ruf als „das“ Aushängeschild Südtirols für „innovative Volksmusik auf höchstem Niveau“ beschert.

Zahlreiche Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie viele ausverkaufte Konzerte zeigen, dass Pixners innovative Volksmusik – die er ausdrücklich von der kommerzialisierten „volkstümlichen Musik“ abgrenzen will – immer mehr Anhänger gewinnt. „Es geht nicht darum, immer wieder die gleichen Stücke zu spielen“, sagt Pixner über seine Musik. „Man muss sie auch neu gestalten. Und dann kommen auch junge Leute, die das wieder toll finden.“

In dem Konzert in der Christuskirche wird das Trio aus Südtirol ein weitreichendes Programm präsentieren, das musikalisch einen Bogen spannt von traditioneller alpenländischer Volksmusik über Eigenkompositionen bis zu verschiedenen Jazzstandards.

Der Eintritt beträgt 15,- Euro, ermäßigt 8,- Euro.
Kartenvorbestellungen unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
 
powerfully used by computerversteher