Teil IV: Das neue Jahrtausend

2000
14.02.2000  Fernsehauftritt des Blasorchesters bei der SR Sendereihe „Musikzeit“ als Live-Auftritt mit Interview des 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Linn jun. zur Vereins – und insbesondere Jugendarbeit in Mimbach.

Das Jugendorchester wird wieder von Karl-Heinz Linn sen. übernommen.

13.05.2000  Klingende Maibowle (->Plakat )

23.12.2000  Musik & Spiel zur Weihnachtszeit mit Feier des 75. Geburtstages von Oma Stampes
(->Plakat )

Theatergruppe 2000

2001

19.05.2001 Klingende Maibowle (->Plakat )

Maibowle 2001

07.-09.09.2001 ->Besuch der Königlichen Harmonie „Willen is Kunnen“ aus Lochristi in Mimbach (->Plakat )

Der MV „Frohsinn“ feiert am 25.11.2001 im Rahmen einer Matinée die Wiedergründung des Vereins vor 50 Jahren mit Ehrung der damaligen Gründungsmitgliedern (17 Jubilare).
Außerdem werden vom Bund Saarländischer Musikvereine 11 Musiker für 15 Jahre, 6 Musiker für 25 Jahre und Posaunist Horst Regitz, sogar für 50 Jahre Musizieren im Orchester geehrt.

Matinée 2001 

Das Blasorchester und das Jugendorchester verbringen vom 26.–28. 11.2001 eine schönes und erfolgreiches Probenwochenende in Bernau/Schwarzwald.

22.12.2001 Weihnachtskonzert "Konzert & Theater" (Klick zum Plakat )

Theatergruppe 2001
 

"Guten Abend, meine sehr verehrten Damen und Herren,
ich möchte Sie recht herzlich begrüßen und freue mich, dass Sie so zahlreich wieder aus der Pause erschienen sind.
Wie unsere Stammbesucher wissen, ist ein Weihnachtskonzert beim Musikverein Mimbach ohne Theater undenkbar. Und so hat die Theatergruppe während der letzten drei Monate wieder einen lustigen Einakter einstudiert.
Zwei- bis dreimal, zusätzlich zu den Orchesterproben, trafen sich an den Wochenenden unsere Akteure zum Üben.
Das kleine Schauspielhaus des Musikvereins „Frohsinn“ Mimbach konnte hierzu national erfahrene Schauspieler aus Webenheim, Zweibrücken, Saarbrücken, Kaiserslautern und Karlsruhe engagieren.
Aber keine Angst, Sie kennen sie alle. Wie schon in den beiden vergangenen Jahren, so wird auch in diesem Jahr wieder eine wichtige Rolle von einer wohlschmeckenden Schwarzwälder-Kirschtorte gespielt.
Dafür möchte sich die Theatergruppe ganz besonders bei Frau Ruth Nehlig bedanken. Frau Nehlig, könnten wir nächstes Jahr wieder...?

Und nun aber endlich zum Inhalt:
Ich möchte mich nun vor allem an unsere Damen wenden und Ihren Alltag ein klein wenig skizzieren. Die Männer sollten dabei einmal die Ohren spitzen! Sie, meine Damen, sind berufstätig, verlassen früh morgens das Haus und müssen sich Tag für Tag im Büro mit Kunden, Kollegen und Ihrem Chef herumärgern.
Wenn Sie dann erschöpft und müde nach Hause kommen, um sich von Ihrem harten Arbeitstag ein klein wenig zu entspannen, werden Sie schon an der Haustür von Ihrem Ehemann empfangen, der nichts besseres zu tun hat, als Ihnen von seinen belanglosen Sorgen und Nöten rund um seinen Haushalt zu berichten.
Dabei bemerken Sie aber rasch, dass er nur davon ablenken will, dass er mal wieder nicht mit seiner Hausarbeit fertig wurde.
Also ehrlich, meine Damen, da taugt doch der Mann nix!

So oder so ähnlich spielt sich das Leben tagtäglich in vielen Familien ab. Auch unsere Theaterfamilie bildet hier keine Ausnahme. Paul, gespielt von Thorsten Nehlig, managt den Haushalt, hat die mittlerweile erwachsene Tochter Babsi, verkörpert von Priska Schwarz, großgezogen und muß die Launen seiner umtriebigen Frau Olga, gespielt von Sandra Weinmann, ertragen.
Sein Nachbar und bester Freund Fritz, diese Rolle übernimmt Christian Post, ist ein ebenso bedauernswerter Pantoffelheld, der unter dem Regiment seiner Frau Erna, gespielt von Jutta Eisemann, ebenfalls nichts zu lachen hat.
So, nun habe ich Sie aber genug mit Alltäglichem gelangweilt. Ich gebe nun die Bühne frei für den Einakter „Mein emanzipierter Mann“ und wünsche Ihnen gute Unterhaltung."

(Quelle: Ansagentext von Volkmar Klein)

2002
Der Musikverein ehrt Posaunist Horst Regitz für beachtliche 50 Jahre aktives Musizieren.

25.05.2002 Klingende Maibowle in der Blieskastler Bliesgaufesthalle

Maibowle 2002

Zur weiteren Ergänzung und Verbesserung der Jugendarbeit wird ein Schülerorchester als Bindeglied zwischen Flötenkurs und Jugendorchester geschaffen. Der erste Auftritt während des Jugendnachmittags am 17.11.2002 im Matthias-Claudius Heim war ein voller Erfolg.
Die langjährigen Bemühungen des Vereins um die Jugend wird an diesem Tag mit der Verleihung des Robert-Klein-Preises belohnt.

Kalle Linn über nimmt die Flötenkurse von Petra Detzel, die es beruflich nach Bayern verschlägt.


21.12.2002: Konzert & Theater (->Plakat )
In den vergangenen fünf Jahren betätigten sich folgende Musiker am Weihnachtskonzert auch noch als Schauspieler:
Petra Detzel, Jutta Eisemann, Eva Jann, Volkmar Klein, Horst Kreutz, Wiebke Kohl, Kalle Linn, Eric Moschel, Torsten Nehlig, Christian Post, Priska Schwarz, Sandra Weinmann.

Den Stoff der guten Unterhaltung lieferten "Ein Mann für Rosi", "Der Fehltritt des Herrn Blümchen", "Die Leiche ist nicht tot zu kriegen", "Der 75. Geburtstag" und "Mein emanzipierter Mann".
Seit vielen Jahren bereits "aktiv" spielt eine Schwarzwälder Kirschtorte eine der Hauptrollen.


Die Schwarzwälder Kirschtorte
 

Kinobesuch des Jugend- und Schülerorchesters beim Film „Harry Potter“ mit anschließender Pizza-Back-Fete bei Buchheits im Gartenhaus am 23.11 2002.

2003 Das Jubiläumsjahr "100 Jahre MV Frohsinn Mimbach"

23.03.2003: ->Matinée zur Eröffnung des 100-jährigen Vereinsjubiläums in der Christuskirche (->Plakat )

Karl-Heinz Linn hält die Festrede, schildert einen humorvollen Rückblick auf 100 Jahre „Frohsinn“ und ehrt Karl-Heinz Linn sen., Albert Nehlig, Horst Regitz und Fritz Carbon für ihre Verdienste.
Präsentiert wurde zudem eine gelungene Festschrift, welche vom „Arbeitskreis Chronik“ in vielen Stunden erarbeitet wurde.
Grußworte überbrachten u.a. Pfarrer Uwe Schneider, die Vertreter der Ortsvereine, Bürgermeister Werner Moschel sowie Eric Grandjean vom BSM.

Sandra Weinmann designte zum Jubiläum das neue mf-Logo, das von nun an flott und originell den Musikverein verbildlicht.

10.Mai.2003: Klingende Maibowle mit dem Vocalensemble Coloured Voices als Gäste (->Plakat )

Das Große Blasorchester im Jubiläumsjahr 2003

Mitte Mai: Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an unseren langjährigen, 1. Vorsitzenden Gustav Hussong in einer Feierstunde im Blieskastler Rathaus.
Musikalisch wird die Ehrung von einem Bläserquintett umrahmt.

04. bis 06.07.2003
->Kreismusikfest im Freizeitzentrum anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums. (->Pressemeldung)

Plakat Musikfest 2003           Bericht

  

Auf der Gästeliste stehen:
-Chorwurm
-Königliche Harmonie „Willen is Kunnen“ aus Belgien
-Beer River Baskets
-Kreisvereine des BSM
Besonderes Highlights:
-Spiel & Spaß am Dorfabend mit Beteiligung der örtlichen Vereine unter Leitung von Eckhard Geißel
-Geburt von Pauline, Tochter unser beider Klarinettisten Jutta und Volkmar Klein am 6.7.03

18.Juli.2003
Teilnahme des Großen Blasorchesters am Historischen Umzug der Gemeinde Webenheim unter sengender Sonne.

21. September.2003
Mitwirkung am Kultur-Event Schichtwechsel in Göttelborn und Burbach.
Unvergessen die Mitgestaltung von Brass Attak des Aktionskünstlers Rochus Aust in den dunklen Burbacher AW-Hallen. „Spiel mir den Rochus“ ist seither ein geflügeltes Wort unter den Musikern…

15./16.November.2003
Teilnahme an den Wertungsspielen des BSM im Saar-Pfalz-Kreis
-Schülerorchester (Leitung K.-H. Linn sen.) mit "Fanfare und Presto" sowie "Lonley Stranger" und "March to the Planets"
-Großes Blasorchester (Leitung Benjamin Schneider) mit "Lord Tullamore" und "Flashing Winds"

20.Dezember.2003
Ausklang des ereignisreichen Jubiläumsjahrs bei Musik & Spiel zur Weihnachtszeit mit dem von Eckhard Geißel auf vergangene Vereinsgeschichte umgetexteten Klassiker "Der Landrat kommt". (->Plakat )

     

2004
Am 12.2.04 verstirbt unser langjähriger Bassist und Original Fritz Carbon viel zu früh im Alter von nur 68 Jahren.

29.-31.Mai.2004
Fahrt zur Feier der 20-jährigen Partnerschaft mit Königlichen Harmonie „Willen is Kunnen“ nach Lochristi/Belgien

Besuch in Lochristi - Empfang im Rathaus

Zu Besuch in Lochristi 2004
 

5.Juni.2004
Karl-Heinz Linn sen. übergibt an der Klingenden Maibowle den Taktstock an Erik Freidinger als Nachfolger im Dirigentenamt für das Schüler-/Jugendorchester.
„Eckhard Geißel und Stefan Müller zeigten in einem humorvollen Zwiegespräch die Stationen von Linn auf, und zollten Lob, stellvertretend für alle Musiker, die in 33 Jahren von Karl-Heinz Linn ausgebildet wurden. Zur Überraschung des scheidenden Dirigenten kamen plötzlich auch viele seiner früheren Schüler auf die Bühne, und unter großem Beifall der Konzertbesucher spielte das sofort in Veteranenkapelle benannte Orchester für ihren ehemaligen Ausbilder ein kleines Ständchen.“
Quelle: Tagespresse vom 25.06.04 – Anmerkung: Beim Ständchen handelte es sich natürlich um den
->Schützenmarsch .

18.Dezember 2004
Weihnachtskonzert "Musik & Spiel" mit den Fussel-Zwillingen (->Plakat )

Die Fussel-Zwillinge           Vergeigte Theaterprobe                  

2005
Karl-Heinz Linn jun. gibt aus beruflichen Gründen sein Amt als 1. Vorsitzender auf. Sein Nachfolger wird Bernd Weingart. Erstmals stehen mit ihm und Stefan Müller als 2. Vorsitzenden zwei Webenheimer an der Spitze des Mimbacher Traditionsvereins.

Jahreshauptversammlung 2005

21.05.2005
Die Klingende Maibowle wird vom Musikverein Grünwettersbach mitgestaltet als Gegenbesuch für unseren Auftritt im Vorjahr (->Plakat )

Klingende Maibowle 2005

26.06.2005
Auftritt im Zweibrücker Rosengarten
„Den anderen Teil übernahm der Musikverein Frohsinn Mimbach aus dem Saarland. ‚Er besteht schon über 100 Jahre‘, informiert Dirigent Benjamin Schneider. ‚Heute sind wir nur mit gut 30 Bläsern da, insgesamt sind wir jedoch an die 50.‘ Sie spielten Märsche und Musicals, Klassisches und rein Unterhaltendes, quer durch die Blasmusikliteratur. Das Orchester setzt sich überwiegend aus jüngeren Musikern zusammen, die ein eingespieltes Team bilden. Werden die Noten mal vom Winde verweht, stört das niemanden, das Spiel geht nahtlos weiter. Dirigent Schneider strahlt Sicherheit aus und versteht sie zu vermitteln. Viele Zuhörer haben sich von den Zuschauerrängen zurückgezogen und sich samt Stuhl in den Schatten unter Bäume begeben. Das Orchester macht seine Sache sehr gut spielt munter und unverbraucht, zeigt keine Unsicherheiten und findet den richtigen Drive.“
Quelle: Tagespresse vom 30.Juni 2005

17.12.2005 Musik & Spiel zur Weihnachtszeit (->Plakat )
Auftritt der Blockflötengruppe unter Leitung von Annette Blumenauer und Theaterstück „Die Mimbacher Weihnachtsidylle“ – eine Persiflage auf Dudenhöffers "Die Familie Heinz Becker: Alle Jahre wieder" mit Annette Blumenauer, Axel Weinland und Stefan Müller in den Hauptrollen.

2006

20.05.2006 Klingende Maibowle (->Plakat )

7.10.2006 Klangraum Christuskirche (->Plakat)
„Instrumental- und Chormusik lautete der schlichte Titel eines anspruchvollen Konzerterlebnisses in der Mimbacher Christuskirche. Die in der Region einmalige Anordnung und Akustik des schlichten Betsaales waren wieder einmal wie geschaffen für die musikalischen Glanzlichter, die dem Publikum an diesem Abend geboten wurde. Das Große Blasorchester des Musikvereins ‚Frohsinn‘ Mimbach unter der Leitung von Benjamin Schneider und der evangelische Kirchenchor unter der Leitung von Rudolf Hertel verzauberten die Zuhörer mit einem breiten Spektrum ihres Repertoires.
… Und wer bei ‚The Witch and the Saint‘ die Augen schloß und sich ganz auf die Musik einließ, der konnte sich die Geschichte von der Hexe und der Heiligen richtig vorstellen. Das Stück war unbestritten das Klangereignis schlechthin an diesem Abend und verlangte neben einer ausgesprochenen Dynamik der einzelnen Instrumentalsätze untereinander vor allem der Besetzung an Schlagzeug, Pauken, Gong und Percussions Höchstleistungen ab. …"

Quelle: Axel Weinland

Kirchenkonzert

11./12.11.2006 Teilnahme an den Wertungsspielen des BSM im Saar-Pfalz-Kreis
-Schülerorchester (Leitung Erik Freidinger) mit "A London Intrada" sowie "Indian River"
-Großes Blasorchester (Leitung Benjamin Schneider) mit "Deo Gracias" und "Ouverture on an early American Folk Hymn"
 

2007
24.03.2007 Kirchenkonzert in der Webenheimer Martin-Luther-Kirche
Nach dem großen Erfolg vom Oktober 2006 wollten wir gemeinsam mit dem MGV Concordia Webenheim ein Konzert in der Webenheimer Kirche geben.
Trotz kurzfristigem Ausstieg der Sänger nach Druck der Plakate hielten wir an unserem Vorhaben fest, konnten sogar durch Vermittlung von Horst Kreutz das Vocalensemble „Just for fun“ unter der Leitung von Dieter Magin für dieses schöne Konzert gewinnen.

Bericht Kirchenkonzert

12./13.05.2007 Besuch aus Lochristi incl. Klingende Maibowle (->Plakat )
Trotz des nur 2 Tage dauernden Besuchs unserer Freunde aus Belgien konnten wir viel miteinander musizieren und feiern.

02.12.2008 Adventskonzert "Von Hollywood nach Bethlehem" am Tag der Begegnung in der Mimbacher Christuschirche statt des üblichen Weihanchtskonzerts in der Festhalle (->Plakat )

Wir sagen Euch an, den lieben Advent.
Sehet die erste Kerze brennt.
Wir sagen Euch an, eine heilige Zeit.
Machet dem Herrn den Weg bereit!
Freut Euch, Ihr Christen, freuet Euch sehr,
schon ist nahe der Herr.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,
ich darf Sie im Namen aller Musikerinnen und Musiker heute, am 1. Advent, hier in der Mimbacher Christuskirche recht herzlich zu unserem Konzert begrüßen.
Wir bieten Ihnen heute Abend kein Kirchenkonzert, aber auch kein Weihnachtskonzert im üblichen Sinne.
Vielmehr möchten wir, eingepasst in die Adventszeit, mit Ihnen zusammen einen weiten musikalischen Bogen „von Hollywood nach Bethlehem“ schlagen.

In dulce jubilo ist als Weihnachtslied sowohl in der evangelischen als auch katholischen Kirche bekannt. Dennoch bestehen auffallende konfessionelle Unterschiede in der jeweiligen Darbietungsweise: Während erstere mit Nun singet und seid froh eine vollkommen eingedeutschte Version bevorzugt, nutzen Katholiken meist die ursprüngliche Mischvariante, in der ebenfalls lateinische Textpassagen gesungen werden. Der amerikanische Komponist Claude T. Smith, der bis zu seinem Tod vor 30 Jahren annähernd 100 Werke für Blasorchester komponierte und arrangierte, hat sich geschickterweise aus konfessionellen „Streitigkeiten“ herausgehalten und mit seiner Variation dem Choral eine gewiss eigene, interessante Note gegeben. (Aus Ansagentext zur Begrüßung)

Mit diesem Stück und den dazugehörenden, einleitenden Worten begann dieses besondere Konzert. Star of Bethlehem aus Kevin allein zu Haus und ein von Dirigent Benjamin Schneider zusammengestelltes Arrangement mit Melodien aus Hollywoods Filmschmiede Fluch der Karibik zeigten, dass auch weltliche Musik in der Mimbacher barocken Hallenkirche hervorragend klingen und Gänsehautfeeling verbreiten. Dem stand der Konzertabschluss Ich steh an deiner Krippe hier von J.S. Bach in einer Bearbeitung von Jacob de Haan in nichts nach.

2008
Nach nur 2 Amtsperioden gibt Bernd Weingart den Vorsitz aus familiären und beruflichen Grünen auf. Horst Kreutz erklärt sich bereit, das Amt zu übernehmen.

18-20.04.08 Probewochenende in der Trierer Jugendherberge
„Trotz „ordentlicher“ Anmeldung als Musikverein mit Buchung eines Seminarraumes zu Übungszwecken platzierte die Herbergsleitung im angrenzenden Saal die „Werschbachklobber Guggemusik“, trinkfeste und laute Gesellen von der Lorelei.
Unsere konzertanten Töne waren den Fanfaren und dem inbrünstigen „Go West“ leider nicht gewachsen! Ein Eklat konnte nur durch das beherzte Eingreifen der Organisatorin Tina Buchheit verhindert werden. Sie „überzeugte“ die mit dem Drive eines toten Eichhörnchens agierende Herbergsleitung von dem unhaltbaren Zustand und brachte mit dem Schlüssel zum gegenüberliegenden Bistro die Rettung. Eine geordnete und halbwegs konzentrierte Probe bis zum Abendessen war nun möglich. Tina sei Dank! Übrigens ist seit Sonntag an der Rezeption eine Planstelle frei!“

17.05.08 Klingende Maibowle mit Ehrung von Gustav Hussong (->Plakat )
Nach über 50 Jahre im Dienst des Vereins schied nun unser langjähriger Vorsitzender und Ehrenmitglied auf eigenen Wunsch hin aus der Vorstandschaft aus.

Ehrung von Gustav Hussong

Aus musikalischer Sicht bot das Frühlingskonzert eine Bahnreise mit Melodien und Eindrücken rund um den Globus.

Fernweh? Urlaubsgefühle? Lust auf eine insbesondere musikalische Erfrischung? Wenn Sie nur eine dieser Fragen mit „ja“ beantworten, werden Sie sich bei der Klingenden Maibowle des Musikvereins „Frohsinn“ Mimbach am Samstag, den 17.05.08 um 20h in der Blieskasteler Bliesgaufesthalle wohlfühlen.
Das Schüler- und Jugendorchester unter der Leitung von Erik Freidinger löst Ihr Ticket via Moskau in die Karibik. Der anschließende „Flug zum Zug“ bringt Sie mit dem großen Orchester und seinem „Lokführer“ Benjamin Schneider u.a. nach Oregon, wo Sie eine Traumreise durch den Wilden Westen der USA erleben dürfen.
Weitere „Tagesausflüge“ sind vor Ort buchbar. Der Reisepreis beträgt 6 Euro, Check-In ist ab 19 Uhr, eine Bahncard ist nicht erforderlich!
(Auszug der Vorankündigung zum Konzert)

09.11.08 Jugendnachmittag im Matthias-Claudius-Heim
Letzter Auftritt von Schüler- und Jugendorchester unter der Leitung von Erik Freidinger, der aus familiären Gründen sein Engagement beim MV Frohsinn nach 5 Jahren beendet.

Jugendnachmittag

16.11.08 Teilnahme an den Wertungsspielen des BSM im Saar-Pfalz-Kreis
-Großes Blasorchester (Leitung Benjamin Schneider) mit "Suite on Greek Love Songs" und "Chorale and Shaker Dance"

2009
09.01.09 Erste Probe im frisch renovierten Saal der Mimbacher Schule
In knapp 6 Wochen richteten die Musiker ihren Saal selbst her. Die Hauptlast lag dabei auf Horst Kreutz, der unterstützt von Eric Moschel die Baumaßnahme leitete.
Nach 35 Jahren als Mieter des Matthias-Claudius-Heims bietet sich nun hier erstmals die Möglichkeit, bei vergleichbarer Miete einen Ort rund um die Uhr nutzen zu können, was unsere Arbeit sehr erleichtert.
Nochmals herzlichen Dank an die Kirchengemeinde Mimbach für die langjährige Kooperation, Danke an den Ortsrat Mimbach, der mit der Stadt Blieskastel diese neue Möglichkeit geschaffen hat – Hoffentlich können wir und andere Ortsvereine unser neues Bürgerhaus lange nutzen.

Proberaum MV Mimbach

27.01.09 Der Musikverein "geht online": In Zusammenarbeit mit den Administratoren der Mimbacher Webseite Uwe Brönhorst und Andreas Gutapfel beginnt Volkmar Klein, das Vereinsgeschehen nach und nach im Worldwideweb zu dokumentieren.

02.03.09 Ständchen im "Pferchtal" für unser Ehrenmitglied und langjährigen Dirigenten Karl-Heinz Linn anlässlich seines 70. Geburtstages.
Als einer der Väter der über 40-jährigen Jugendarbeit hat er maßgeblichen Anteil an der Entwicklung unserer Schüler- und Jugendorchester bis heute. Und dafür möchten wir ihm Danke sagen!

21.03.09 ->Märchenmusical FREUDE in der Blieskasteler Festhalle

Plakat Freude 2009


Unser bisher größtes, schönstes aber auch arbeitsintensivste Projekt beim MV Frohsinn. Nach anfänglichem Sand im Getriebe und einer notwendigen Terminverschiebung gelang es uns dann doch, dieses wundervolle Märchenmusical in der Festhalle aufzuführen. In Kooperation mit 3 Grundschulen im Stadtgebiet, dem Barbara-Ikas-Kinderchor aus St. Ingbert und allen Aktiven des MV zauberte dieses Stück nachhaltig eine große Portion FREUDE in unser aller Herzen.

Märchenmusical FREUDE beim MV

Zur Bildergalerie FREUDE einfach aufs Foto klicken!

01-03.05.09 Fahrt nach Lochristi anläßlich der 25-jährigen Vereinspartnerschaft
Drei Tage lang wurde musikalisch und sehr herzlich dieses Jubiläum gefeiert.

Gastgeschenk

Erstmals fuhr mit unserem Ortsvorsteher Gerd Weinland ein politischer Vertreter mit nach Belgien. Beim offiziellen Empfang im Rathaus überbrachte er u.a. auch Grüße des Ortsrats, des Landrats Clemens Lindemann als auch Grüße unseres Ministerpräsidenten Peter Müller.
„Diese seit 25 Jahren gepflegte Partnerschaft zwischen dem Saarland und Ostflandern ist längst zur völkerverbindenden Freundschaft im Sinne eines vereinten Europas geworden. Als der Musikverein aus Lochristi vor zwei Jahren in Mimbach weilte, hatte ich auch auf die Einladung zum diesjährigen Besuch spontan zugesagt. Denn, wenn eine Partnerschaft wie diese unbeschadet ein viertel Jahrhundert übersteht, sogar von Jahr zu Jahr - wie es scheint - lebendiger wird, ist das wohl ein deutliches Zeichen dafür, dass die Energie, die sich aus dieser Verbindung entwickelt hat, zu den Kräften zählt, die Kontinente verbindet, die Völker vereint und Menschen unbeirrt zueinander finden lässt. Es ist die Energie der Freundschaft. ... Die überwältigende Gastfreundschaft ließ dabei so manche Träne fließen, und man fragte sich, wo sind denn die letzten drei Tage nur geblieben. Ich hoffe, dass wir uns alle beim nächsten Besuch in Mimbach wiedersehen werden."
Autor: Gerd Weinland

16.05.09 ->Klingende Maibowle unter der Mitwirkung des Jungen Chors aus Bierbach (->Plakat )
Erster Auftritt des Schülerorchesters unter der Leitung von Julia Halter als Nachfolgerin von Erik Freidinger. Benjamin Schneider leitete das Jugendorchester kommissarisch bis zur Maibowle, es wird danach auch von Julia Halter dirigiert.

26.09.09 ->Ausflug des Schüler- und Jugendorchester ins Dynamikum nach Pirmasens

19.12.09 Weihnachtsfeier Musik & Spiel des MV in der Blieskasteler Festhalle (->Plakat )
Nach 3-jähriger Pause findet sich unter Leitung von Eric Moschel eine neue, „verjüngte“ Theatergruppe zusammen, die mit ihrem Debutstück „Die Heiratskandidaten“ für viel Heiterkeit sorgten.

 Die neue Theatergruppe 2009

"Guten Tug, zusummen"

zurück   /   weiter