„Nachts im Grünbachtal“ - ein Rückblick auf das Gemeindefest

„Nachts im Grünbachtal“ -
ein Rückblick auf das Gemeindefest

 Das Gemeindefest der Kirchengemeinde Mimbach war in diesem Jahr sehr bewegt. Den Auftakt bildete unter dem Motto „Wege“ ein Familiengottesdienst in der Christuskirche. Er wurde von Kindern unserer Kita und Kindern des Kindergottesdienstes bewegungsreich mit gestaltet. Anschließend traf man sich bei strahlendem Sonnenschein zum Mittagessen auf dem Dorfplatz am Matthias-Claudius-Heim. Die selbst gebackenen Kuchen konnten im großen Saal verzehrt werden.
Der Höhepunkt des Nachmittags war die Aufführung „Nachts im Grünbachtal“. Mit Mädchen ihrer Kindertanzgruppe, Kindern der Kita und ihren Kolleginnen hatte die Erzieherin Judith Schulz-Hertel das Stück eingeübt. Zu ausgewählter Musik (z. B. aus „Peer Gynt“ von Edvard Grieg) erlebte das Publikum, wie Zauberwesen - in von Helma Hertel angefertigten phantasievollen Kostümen - die Bühne eroberten. Behaarte Trolle stapften vorbei, Wurzelwichte huschten umher und graziöse Elfen tanzten in weißen Spitzenkleidern, bevor Hexen auf ihren Besen geritten kamen.


Danach hatten die Nixen ihren Auftritt und brachten Bewegung in die „Wasserdekoration“. Das Schlussbild, Heidrun als wandelnder Fels mit Regenwürmern, Emilia als Raupe, Lara als Schnecke, Yasmin als Fliegenpilz, Christin als Riesenschmetterling und Judith als knorriger Baum, löste bei den Zuschauern tosenden Beifall aus. Dass die Kinder große Freude an solchen Auftritten haben, ist deutlich zu spüren. Dies wird den Erzieherinnen auch immer wieder bestätigt. Der eine oder die andere im Publikum hat sich vielleicht auch vorgenommen, einmal nachts ins Grünbachtal zu gehen, um all die zauberhaften Wesen zu erleben.
Die Kirchengemeinde Mimbach bedankt sich bei allen Helfern/innen, die so zuverlässig ihren „Dienst“ verrich-teten, und Kuchen oder Salat stifteten. Die Kita bedankt sich bei Helma Hertel an der Nähmaschine, bei Claudia Walle an den Schminktöpfen und bei Conny Fischer an Kamm und Bürste.                                          Trude Jünke