Mitgliederversammlung des MV „Frohsinn“ Mimbach am 08.04.11 - Bericht

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Musikvereins „Frohsinn“ Mimbach am 08.04.2011 konnte der  erste Vorsitzende Horst Kreutz neben einigen Musikerinnen und Musikern auch 3 fördernde Mitglieder sowie mit Friedel Carbon, Gustav Hussong und Karl-Heinz Linn drei Ehrenmitglieder begrüßen.

In seinem Bericht schilderte er das letzte Jahr als ein Jahr des Umbruchs und  entscheidender Neuerungen:
Nach der Trennung von Benjamin Schneider als musikalischem Leiter des Großen Blasorchesters konnte man den Kreisdirigenten Jürgen Nisius als neuen Dirigenten verpflichten. Leider zwangen ihn plötzliche, berufliche Veränderungen dazu, bereits nach einem halben Jahr sein Amt in Mimbach aufzugeben.
Mit Daniel Peters fand der Verein aber recht schnell einen engagierten Nachfolger, der sowohl im Großen Orchester als auch bei der Nachwuchsarbeit neue Impulse setzt und den Verein aktiv unterstützt.
Mit seiner Hilfe konnte so der Musikverein wieder eine Kooperation „Schule – Verein“ anbieten, dieses Mal in Zusammenarbeit mit der Schlossbergschule Blieskastel, wo man 9 Kinder für eine Musik-AG begeistern und zusätzlich eine Blockflöten-AG gründen konnte.
Daneben läuft aber die musikalische Früherziehung  und die Instrumentalausbildung im bisher gewohnten Sinne weiter. Welchen großen Stellenwert die Nachwuchsarbeit beim MV „Frohsinn“ einnimmt, sah man eindrucksvoll am Jugendnachmittag Anfang April, wo sich alle Jungmusiker des Vereins präsentierten, sowohl in hörenswerten Einzelvorträgen als auch im erfolgreichen  Zusammenspiel der Bläserklasse unter Leitung von Marc Stutz-Bocouya und dem Schüler- und Jugendorchester mit ihrer Dirigentin Julia Halter.

Dass eine Jugendarbeit in diesem Stil nicht zum Nulltarif möglich ist, zeigte der Kassenbericht von Sabine Schunck, wobei die Vorstandschaft überzeugt ist, dass sich diese Investitionen in naher Zukunft positiv für den Verein auswirken werden.
Yvonne Carius und Thomas Schwarz bescheinigten eine anstandslose Kassenführung und Friedel Carbon beantragte die Entlastung des Vorstandes, welche die Versammlung einstimmig erteilte. Die Wahl der Kassenprüfer für das kommende Geschäftsjahr fiel auf die aktiven Musiker Stefan Heid und Jörg Dressler. 
 

Nach reger Diskussion wurde eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages um 4 Euro pro Jahr einstimmig beschlossen.  Nach der letzten „Aufrundung“ des Beitrags bei Euroeinführung stellt diese Anpassung die erste wirkliche Beitragserhöhung seit beinahe zwei Jahrzehnten dar und erscheint vor dem Hintergrund eingangs geschilderter, fürsorglicher Jugendarbeit sicherlich nicht übertrieben.

Mit Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen, insbesondere dem Hinweis auf das Frühlingskonzert „Klingende Maibowle“ am 14.Mai in der Bliesgaufesthalle/Blieskastel um bereits 19:30h beendete Horst Kreutz die Mitgliederversammlung.