Neujahrsempfang

Neujahrsempfang


Neujahrsempfang
am Sonntag, dem 22. Januar 2012, um 11.00 Uhr, im Matthias-Claudius-Heim

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das alte Jahr 2011 ist vergangen. Vieles lassen wir zurück: Gutes und Schlechtes, Schönes und Hässliches, Gelungenes und Misslungenes, Freudiges und Trauriges. Manches davon haben wir auch mit ins neue Jahr genommen. Einiges gern, aber einiges eher als Last.
Hermann Hesse hat einst gedichtet, "jedem Anfang wohnt ein Zauber inne", und ich glaube er hat recht. Auch wenn es sich nur um einen kalendarischen Wechsel handelt, spüren viele Menschen in sich immer noch das Gefühl, dass in einem Jahreswechsel der Reiz des Neuen liegt. Die Hoffnung und Freude auf neue Chancen, neue Erlebnisse, neue Begegnungen und neue Erkenntnisse.
Natürlich gibt es auch Menschen, die das nicht so sehen. Sie können dem Neuen eines Jahresanfangs nichts mehr abgewinnen. Gründe dafür gibt es genug. Bei vielen ist es schlicht die über viele Jahreswechsel gewonnene Erfahrung, wie schnell der Alltag einen wieder einholt, ohne dass sich was geändert hat.
Dennoch möchten der Ortsrat Mimbach und die Mimbacher Vereine, Ihnen meine lieben Mitbürgerinnen und Mitbürger, mit diesem Neujahrsempfang die Hoffnung und Erwartung auf etwas Neues, etwas für Sie Bereicherndes und Wohltuendes mit auf den Weg geben. Nehmen Sie diese Botschaft mit ins neue Jahr.
In Mimbach ist es inzwischen zur guten Tradition geworden, diesen "Neuanfang" zu guten Gesprächen und einer persönlichen Begegnung zu nutzen.
In diesem Sinne lade ich Sie recht herzlich zum Neujahrsempfang am Sonntag, dem 22. Januar 2012, 11.00 Uhr, in den großen Saal des Matthias-Claudius-Heimes ein.
Wir wollen zusammen auf das Neue Jahr anstoßen.
Da wir jetzt aber auch in die heiße Phase des Karnevals kommen, möchten wir Ihnen deshalb etwas über die Geschichte der Mimbacher Fasenacht vermitteln, die einmal im ganzen Bliestal berühmt war. Die jüngere Generation kennt dies ja nur noch vom Hörensagen.
Die Tochter des ehemaligen Präsidenten des Mimbacher Karnevalsvereins „Club der Schelmenbachspatzen“, Helga Schnöring, geb. Müller - heute in Kirkel wohnhaft - hat eigens hierzu einen Videozusammenschnitt angefertigt. Vielleicht werden sich viele damals aktive Fasenachter wiedererkennen. Es wäre schön, wenn der ein oder andere ehemalige Aktive Fasenachter noch alte Büttenreden hätte, die man uns in Kopieform zukommen lassen könnte, um sie der Nachwelt zu erhalten.
Schließlich wollen wir aber auch den Neujahrsempfang zum Anlass nehmen, ehrenamtliches Engagement innerhalb unserer Gemeinde zu würdigen. Ich würde mich freuen, wenn Sie durch Ihre Anwesenheit dazu beitragen würden, dieser Ehrung einen würdigen Rahmen zu verleihen.
Wir werden uns auch in diesem Jahr bei den zu ehrenden Personen mit einer Anerkennungsurkunde und einem kleinen Geschenk für ihr Engagement bedanken.
Im letzten Jahr wurde die Stammtischrunde des Gasthauses Hunsicker für ihren unermüdlichen Einsatz geehrt, uns seit Jahren den schönsten saarländischen Weihnachts-, aber auch Zunftbaum am Ortseingang zu präsentieren.
Die Mimbacher Vereine und der Ortsrat würden sich freuen, Sie zu diesem Neujahrsempfang begrüßen zu können.
Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern von Mimbach wünsche ich für das Neue Jahr viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Mögen sich viele Ihrer persönlichen Wünsche im neuen Jahr erfüllen.
Ihr Ortsvorsteher
Gerd Weinland