"Frohsinn"-Premiere bei Gersheimer Theaterwochen - 24.01.2014

Als Tüpfelchen auf dem i-Punkt der 28. Gersheimer Theaterwochen durfte die Theatergruppe des Musikvereins "Frohsinn" Mimbach diesen kulturellen Marathon am 24.01.2014 mit ihrem lustigen Zweiakter "Lieber ledig und frei" von Claudia Gysel beschliessen. Das junge Ensemble  freute sich sehr über das kurzfriste Engagement, bedeutete es doch neben einer großen Ehre, einmal außerhalb der Ortsgrenze zu spielen auch einen riesigen Ansporn. Nach der gelungenen Premiere am Weihnachtskonzert "Musik & Theater" setzten die schauspielenden Musikerinnen und Musiker mit der Mimbacher Interpretation von "Bauer sucht Frau" in der Kulturhalle der Nachbargemeinde noch einen drauf und spielten sich so richtig in die Herzen des fachkundigen Publikums, das spontan bei dem wiederkehrenden "saa nix" der Postbotin Specht "lauthals soufflierte" und welches bei der herzergreifenden Liebesromanze zwischen Jungbauer Hansjakob und Nachbarin Rosemarie mitfieberte und förmlich dahinschmolz.
Unbestritten sprang ein großer "Frohsinn"-Funke von der Bühne in die Ränge des bis auf den allerletzten Platz ausverkauften Hauses über.
Oder mit der Formulierung der Bauern Hürlimann: "Das war sackstark, wie hier geschauspielt tutet hat kennen!".
Theaterleiter Eric Moschel hat in den letzten Jahren eine tolle, äußerst talentierte Truppe geformt und man darf sich wünschen, dass es in dieser Konstellation bald wieder heißt: "Vorhang auf". (vk)